Starterpaket 2019

 

Ab sofort sind wieder Bestellungen für die Starterpakete 2019 bei uns möglich!

Alle Infos und die Möglichkeit direkt hier zu bestellen gibt es hier

White Horse Theatre 2019

Am Freitag, den 10.05. 2019, besuchte das White Horse Theatre die Schule und bot, sowohl den Schülerinnen und Schülern, als auch den Lehrkräften zwei beeindruckende Vorstellungen. Schon am Vortag bauten viele fleißige Hände Sitzmöglichkeiten und die Bühne auf. Am Freitag in der dritten und vierten Schulstunde bekamen die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe fünf und sechs schließlich das Theaterstück „Honesty“ zu sehen, welches die Verfolgung eines Taschendiebes zeigte. Im Anschluss sah die Schülerschaft der siebten bis neunten Jahrgangsstufe das Stück „The Tyrant’s Kiss“. Dieses behandelte die dramatische Geschichte eines Flüchtlings auf der Flucht vor der Polizei, die ihn durch die verschiedensten Orte führte. Durch die Verwendung passend ausgewählter Requisiten war es möglich, verschiedenste Situationen zu inszenieren und Bühnenbilder zu gestalten, obwohl dabei immer dasselbe Gerüst verwendet wurde. Die Theaterstücke wurden von gut gewählter Musik untermalt und begeisterten sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte.

Nach den Aufführungen fand eine humorvolle Fragerunde statt, bei der die vier Darsteller den Schülerinnen und Schülern Fragen beantworteten. Daraufhin verabschiedeten sie sich und die Schülerschaft freut sich nun schon auf die Aufführungen im kommenden Jahr.

 

(Aisha Feldmann und Tim Blesting, 7c)

Wer lieber einen englischen Bericht zum "WHT" lesen möchte, dem sei der Artikel auf der Homepage des Gymnasiums empfohlen.

Hakuna MatABI - Haste Abi biste König

Unter diesem Motto feierte unsere diesjährige Abiturientia ihr Abitur Anfang Juli 2018 im festliche geschmückten Kastell.

Herzlichen Dank, dass auch wir vom Förderverein an diesem wunderbaren Abend Gast sein durften! Und natürlich ganz herzlichen Glückwunsch an die glücklichen Abiturienten:

Natali Ahmad, Sarah Altenfeld, Kamil Antczak, Jordi Barbara, Laureen Bartholemy, Lara Baumann, Deborah Bockhorn, Christina Böhling, Lucas Bongers, Robin Broeckmann, Sebastian Bunse, Lucia Bürvenich, Judith Densow, Angelique Derks, Mathias Drißen, Mandy Frahn, Denise Freihoff, Luca Fröhling, Celine Fylla, Lea Gipmann, Stefan Graß, Jan Guntlisbergen, Emilia Häde, Stefan Halfmann, Mareike Hendricks, Jasmin Herholz, Aaron Hoffmann, Venus van Hoof, Ellen Hübecker, Elisa Janssen, Julian Janßen, Sina Janßen, Nils Junken, Max Jürgens, Tobias Klamp, Theresa Koch, Finn Kösters, Tobias Kracht, Sarah Küppers, Nathalie Lippke, Anna Lommen, Laura van de Loo, Inga Martens, Laura Meuserova, Robert Nafin, Aniela Nauth, Arberesha Nuredini, Philipp Otto, Simon Pappelbaum, Markéta Peldová, Jenna Peters, Jens Plöntzke, Steffen Pouwels, Ida Riße, Hanna Rouenhoff, Anna-Sophie Rufeger, Dulinka Samarakoon, Björn Scheel, Nathnael Scheffler, Anne Schönell, Benedikt Stäbe, Hannah Stemmler, Klara Terlinden, Patrick Thellmann, Lara Trnka, Ron Verdijk, Katharina Weerepas, Timon Westerhoff, Johannes Westphäling, Frederic Zeiger

Ausflug der Internationalen-Vorbereitungs-Klasse nach Moers

"Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins konnte die Internationale Vorbereitungsklasse im Rahmen des diesjährigen Wandertages einen Ausflug mit ihren Lehrerinnen Frau Friedrich und Frau Vels-Singendonk ins Moerser Schloss unternehmen. Zunächst erkundeten die Schüler bei strahlendem Sonnenschein die historische Moerser Altstadt mit ihren malerischen Gassen, sehenswerten Häuserfassaden und Wassergräben, die dem Besucher noch heute eine Vorstellung von der ursprünglichen Anlage der Stadt vermitteln. Im Anschluss an den Stadtrundgang besuchten die Schüler das Grafschafter Museum, das im Moerser Schloss untergebracht ist. Dort erhielten sie einen Einblick in die lange und bewegte Geschichte der Stadt Moers und des Moerser Schlosses. Sie bestaunten unter anderem Relikte aus der Römerzeit, die noch heute auf Moerser Stadtgebiet gefunden werden und aus dem ehemaligen römischen Lager Asciburgium stammen (heute: Moers-Asberg), und besuchten die archäologische Ausgrabungsstätte im Schlosshof. Dort sind die jüngsten Funde aus der Zeit des Hochmittelalters zu sehen. Ferner unternahmen die Schüler einen Rundgang durch die Räumlichkeiten des Schlosses, in denen man unter anderem den Rittersaal, Mobiliar aus verschiedenen Epochen wie der Biedermeierzeit, Trachten, einen alten Kaufladen sowie historische Puppenstuben und Spielzeug bewundern kann. Abgerundet wurde der Ausflug mit einem Besuch der Parkanlage, die das Schloss umgibt und zum Ausruhen einlädt. Vielen Dank an den Förderverein, der den Schülern diesen schönen und lehrreichen Ausflug ermöglicht hat. Alle Beteiligten haben ihn sehr genossen!" (Juli 2018)

Amsterdam-Fahrt der Niederländisch Kurse EF und Q1

"Früh morgens machten wir uns mit insgesamt 43 Schülerinnen und Schüler der Niederländischkurse der Jahrgangsstufe EF und Q1 auf die lange Reise nach Amsterdam. Nach einer 2,5-stündigen Busfahrt kamen wir am Hauptbahnhof der schönen Hauptstadt der Niederlanden an. Überwältigt von den zahlreichen Straßenbahnen, Fahrrädern und Menschenmassen unternahm der Q1-Kurs zunächst einen gemeinsamen Spaziergang durch die Innenstadt, während sich der EF-Kurs bereits auf den Weg ins Museum Amsterdam machte. Nach dem Stadtspaziergang besuchte der Q1-Kurs das Widerstandsmuseum, in dem die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Schicksalen von Niederländer während des Zweiten Weltkriegs konfrontiert wurden. Im Anschluss an die Museumsbesuche durften beide Kurse dann die Stadt noch auf eigene Faust erkunden und um 17 Uhr machten wir uns  wieder auf den Rückweg. An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal herzlich beim Förderverein für die finanzielle Unterstützung bedanken." (Juli 2018)