Starterpaket 2018

Jetzt die neuen Starterpakete für das kommende Schuljahr 2018/2019 bei uns bestellen!

Am einfachsten und schnellsten: Link folgen, Daten eingeben, absenden - fertig.

 

Oder am Kennenlernnachmittag am 09. Juli 2018, 17 Uhr im Gymnasium am Stand des Fördervereins. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

APX Xanten: künstlerisch wertvolle Scherben

Unter dem Thema „Keramik“ besuchte der Kunstprojektkurs des Städtischen Gymnasiums Goch mit Frau Jacobs den Archäologischen Park in Xanten. Während der ersten Führung durch das Museum lernten alle Kunstinteressierten einiges über den Urwerkstoff Ton und seine Bedeutung im Römischen Reich. Heute findet man eine Vielzahl an Relikten, von Gladiatoren geziert und Theatermasken, allesamt aus Ton gefertigt. Nach dem Gebrauch wurde die Ware zerschlagen, und die übrig gebliebenen Scherben anschließend oftmals in Fundamente eingearbeitet. In dieser Form sind sie auch heute noch immer vorzufinden. Um so eine Masse an Tonarbeiten zu produzieren, nutzen die Römer dabei fortschrittliche Abdrücke, sowie Töpferscheiben und komplexe Brennöfen. Ein Großteil der Gebrauchsgegenstände wurden damals aus Ton geformt, so auch die zu dieser Zeit sehr populären Amphoren. Wer genau hinschaut, erkennt an ihnen kleine Kennzeichen, die Aufschluss auf ihren Hersteller und ihren Inhalt geben. In Anlehnung daran nahm der Projektkurs anschließend noch an einem Workshop teil, um ganz individuelle Gemmen zu schneiden. Gemmen sind Schmuck-, Glas- oder Edelsteine, in denen filigrane Buchstaben oder Bildmotive eingeschnitten werden. Die selbstgemachten Gemmen sollen anschließend als Stempel dienen um die im Projektkurs angefertigten Tonarbeiten, wie die Römer es damals gemacht haben, zu signieren. Abschließend lässt sich also sagen, dass diese Exkursion einen kleinen Einblick in das große Thema der Keramik im Römischen Reich gewährt hat.

Exkursion: Blindenmuseum in Nimwegen

Blindenmuseum öffnet die Augen

"Wenn du die Wahl hättest, wärst du lieber blind geboren oder später erblindet? Können Blinde kochen? Wie benutzt man ein Smartphone, wenn man nur eingeschränkt sehen kann?

Das waren einige Fragen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler des Niederländischkurses der Jahrgangsstufe EF beim Besuch des Blindenmuseums "muZIEum" in Nimwegen auseinandergesetzt haben.

Neben dem Gespräch mit einem schlecht sehenden, bzw. blinden Mitarbeiter des Museums, konnten die Schülerinnen und Schüler bei verschiedenen Aktivitäten selbst austesten, wie es sich anfühlt, blind zu sein. Dazu gehörte zum Beispiel das Spiel "Blind bauen". Alle Schülerinnen und Schüler bekamen zunächst Augenbinden. In einem Kasten war eine Figur aus Bausteinen versteckt. Einer aus der Gruppe musste diese Figur ertasten und den anderen aus der Gruppe Anweisungen geben, wie sie diese Figur nachbauen sollten. Die Schülerinnen und Schüler lernten dabei, sich zu vertrauen und einander gut zuzuhören. Es konnten zudem Gesellschaftsspiele wie Mensch ärger dich nicht oder Mikado blind gespielt werden und es wurde gezeigt, wie Blindenschrift funktioniert.

Höhepunkt des Besuchs war das Dunkelerlebnis. Alle Schülerinnen und Schüler bekamen einen Blindenstock. Nach einer kurzen Einweisung ging es in die Dunkelheit. Die Schülerinnen und Schüler wurden in Kleingruppen jeweils durch einen der zwei Themenräume "Im Urlaub mit..." oder "Ein Tag aus dem Leben von..." begleitet und konnten erleben, wie es ist blind zu sein.

Die Schülerinnen und Schüler waren nachhaltig von dem Besuch beeindruckt und ihnen wurde in vielerlei Hinsicht bezüglich schlechtsehenden, bzw. blinden Menschen die Augen geöffnet.

An dieser Stelle möchten wir uns auch herzlich beim Förderverein für die finanzielle Unterstützung bedanken."

White Horse Theatre 2018

Neben dem Känguru der Mathematik besucht auch das weiße Pferd regelmäßig unsere Schule, dieses Jahr mit einem Gorilla im Gepäck.

 

Am 22. März wurde für die 5. und 6. Klassen Billy’s Friend gegeben – ein Stück, das die Themen Freundschaft und Vertrauen behandelt und auch Aspekte wie Fremdenfeindlichkeit und Artenschutz aufgreift. Die 7.-9. Klassen sahen das Stück Two Gentlemen, eine moderne Adaption der Shakespearekomödie The Two Gentlemen of Verona. In beiden Fällen wurden die Themen anschaulich vermittelt und die Schüler gut unterhalten. 

 

Gerne hat der Förderverein auch dieses Jahr wieder den Auftritt der Theatergruppe finanziell ermöglicht.

Ein Verwandtenbesuch im Neandertal

Die gesamte Q2 machte sich im Frühjahr 2018 auf zum Besuch naher Verwandter ins Neandertal - natürlich gefördert durch den Förderverein. 

Lassen Sie sich durch den Bericht überzeugen und vielleicht statten Sie dem Homo sapiens sapiens bald auch mal einen Besuch ab?

Ein Verwandtenbesuch im Neandertal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 455.4 KB

Exkursion zum "Der Sandmann" nach Düsseldorf

Bereits Ende Februar 2018 machten sich die Leistungskurse Deutsch der Jahrgangsstufe Q2 gefördert vom Förderverein auf den Weg nach Düsseldorf, um dort im Schauspielhaus das Stück "Der Sandmann" von Hoffmann zu verfolgen. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert, wie wir hörten und der Bericht zeigt.

Der Sandmann in Düsseldorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 391.0 KB

GoGy 111: Sponsorenlauf

Ein Jubiläumsjahr voller Highlights, doch dieses hier war sicher das sportlichste an einem schönen September-Tag im Jahr 2017 machte sich das gesamte GoGy auf die ein oder andere Runde (mehr) um das Schulgelände zu laufen und sich damit für den guten Zweck zu engagieren.

Wir vom Förderverein freuen uns die fleißigsten Läuferinnen und Läufer mit Gutscheinen aus der Cafeteria versorgen zu können. 

Sponsorenlauf 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 411.3 KB

17. Juni 2017

Neuer Vorstand gewählt

Am Montag, 12. Juni 2017 fand die Mitgliederversammlung des Fördervereins im Raum A102 des Gymnasiums statt.

Der alte Vorstand wurde entlastet und ein neuer gewählt.

 

Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:


1. Vorsitzender Gilbert Wehmen

2. Vorsitzende Bettina Kracht

3. Kassiererin Beate Lang

Die Stelle Öffentlichkeitsarbeit wurde nach Satzungsänderung gestrichen.

 

19. Januar 2017

Modernisierung der Cafeteria

Neue Sitzlounge in der Cafeteria
Neue Sitzlounge in der Cafeteria

Am vergangenen Montag war es endlich soweit:
Die neuen Möbel wurden aufgestellt und installiert.
Sie verleihen der Cafeteria einen ganz anderen Charakter, als man es bislang gewöhnt war.
In Kombination mit dem renovierten Fußboden, dem frischen Farbanstrich und der neuen Beleuchtung wirkt nun alles offener, freundlicher, heller und einladend. Wir hoffen, dass es Euch ebenso gut gefällt.

Am Samstag, 21. Januar 2017 habt Ihr am Tag der offenen Tür die Möglichkeit, Euch beim Besuch der Cafeteria selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Kommt doch einfach mal rein!

15. Januar 2017

Mordsmäßig gut!

Plakat zum Theaterstück
Plakat zum Theaterstück

Die Theater-AG führte an 2 Abenden ein neues Stück auf.
Das Publikum war begeistert von den Darbietungen der jungen Akteure!

Bericht
Bericht_2016-11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.4 KB

09. Januar 2017

Gut gelesen!

Ausschnitt Gocher Wochenblatt
Ausschnitt Gocher Wochenblatt

Erlesene Geschenke!
Der Förderverein freut sich mit den Schülern, welche die Bücherpreise beim diesjährigen Vorlesewettbewerb gewonnen haben. Viel Spaß beim Lesen!

 

14. November 2016

Hochschultag Münster

Die Schülerinnen und Schüler der Q2 fuhren Anfang November zum Hochschultag nach Münster.

Der Förderverein unterstütze diese Fahrt wie in jedem Jahr.

Hochschultag Münster
Hochschultag 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 364.9 KB

04. September 2016

Kursfahrt in die Ewige Stadt

Gruppe vor dem Eingang zu dem Katakomben
Gruppe vor dem Eingang zu dem Katakomben

Frau Wans besuchte mit dem Lateinkurs der Q1 die "Ewige Stadt" Rom.

Besuch der Katakomben
Besuch der Katakomben
Bericht_Katakomben_Rom_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.5 KB

14. Juli 2016

Cambridge- und Wirtschaftsenglisch 2016

Schüler freuen sich über ihre Zertifikate
Schüler freuen sich über ihre Zertifikate

Wie im vergangenen Jahr auch haben erneut Schülerinnen Zertifikate der Universität Cambridge und der

Londoner Industrie- und Handelskammer erlangt.
Herzlichen Glückwunsch vom Förderverein für diese tolle Leistung, die obendrein freiwillig erbracht  wurde!

Cambridge- und Wirtschaftsenglisch 2016
Cambridge- und Wirtschaftsenglisch 2016.
Adobe Acrobat Dokument 18.3 KB

02. Mai 2016

T-Shirts für die Sani-AG

Schüler in roten Sani-T-Shirts
Schüler in roten Sani-T-Shirts
Die beiden Sani-Gruppen von Frau Wans bedankten sich für die Unterstützung des Fördervereins beim Kauf der Sani-T-Shirts.